Mit einem verbesserten Serviceangebot will McDonald’s den schwindenden Kundenzahlen den Kampf ansagen.

Bisher lief ein Besuch beim Fastfood-Giganten folgendermaßen ab: am Counter bestellen, bezahlen, auf Tischsuche gehen, essen, Tablett zurückbringen. In einigen McDonald’s-Filialen gehören die Tage dieses einseitigen Services wohl bald der Vergangenheit an. Nach über vierzig Jahren sollen die Gäste an den wichtigsten Standorten künftig sogar am Tisch bedient werden. Dies berichtete der Deutschland‑Chef von McDonald’s, Holger Beeck, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Auch für die Schweiz ist dieser große Schritt in Richtung besserer Service geplant. Wenn also schon Fastfood-Ketten wie McDonald’s auf persönlichen Service bauen, um ihr Image zu verbessern, wird klar, wie wichtig solche Dienstleistungen für das Bestehen von Gastronomiebetrieben sind.

Ein einladendes Ambiente und einen perfekten Service ist heutzutage eine unverzichtbare Grundvoraussetzung für jeden Gastronomiebetrieb. Bleiben wir gespannt, wie sich die neue Strategie von McDonald’s in der Praxis bewährt.